Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Stiftskirche Stiftsmuseum Wilten

 
Beschreibung

Die Anlage von Stift Wilten liegt am Fuße des Bergisel. Eine der beiden großen Kirchenbauten ist die Stiftskirche, nicht zu verwechseln mit der Basilika Wilten, die gleich daneben steht. In der Stiftskirche betrachten Sie barocken Prunk, wie er im Buche steht. Christoph und Anton Georg Gumpp, Vertreter der berühmten Innsbrucker Baumeisterfamilie, gestalteten die Kirche kunstvoll neu. Fresken und Stukkaturen schmücken den Innenraum. Sie ist mit Deckenfresken von Kaspar Waldmann ausgestattet. Das reich bestückte Museum des Stiftes kann bei Anmeldung gegen eine freiwillige Spende besichtigt werden.

Wer Innsbrucks Geschichte kennenlernt, kommt an Stift Wilten nicht vorbei. Die hier ansässigen Prämonstratenser haben die Stadt und ihre Umgebung über die Jahrhunderte maßgeblich mitbestimmt. So gäbe es Innsbruck zum Beispiel gar nicht, hätten sie nicht Teile der Stiftsländereien dafür abgetreten. Das Stift ist seit dem 12. Jahrhundert dokumentierte. Heute betreuen rund 30 Ordensbrüder 21 Pfarren seelsorgerisch. Der Barockbau geht auf die Blütezeit des Stiftes im 17. Jahrhundert zurück.

Die Stiftskirche ist auch die Heimat der Wiltener Sängerknaben




 
Öffnungszeiten

Montag - Sonntag: 7:30 - 18:00 Uhr

Umfassende Besichtigungen sind nur im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung möglich.
Treffpunkt ist an der Klosterpforte beim Klosterladen.

 
Stiftskirche Stiftsmuseum Wilten
Klostergasse 7
A 6020 Innsbruck
F: +43 512 / 58 30 48 22http://www.stift-wilten.atT: +43 512 / 58 30 48
Adressen