Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Gemeindeamt Obsteig

 
Beschreibung

Obsteig, ein landschaftliches Kleinod liegt fernab vom hektischen Massentourismus auf 1.000 m Seehöhe. Eine ewunderbare Plateau-Landschaft mit 12 Weilern.
Die wunderschönen Lärchenwiesen, die besonders im Herbst ihren Reiz haben, rund um Obsteig, wurden unter Landschaftsschutz gestellt. Fast völlig naturbelassen und unberührt kann hier die Natur ihre volle Pracht entfalten.
Ein kurzer Blick auf die Entstehungsgeschichte von Obsteig:
Wenn man heute durch Obsteig geht und die vielen schmucken und im geschmackvollen Tiroler Stil gebauten Häuser sieht, dann möchte man kaum glauben, dass Obsteig bereits eine durch viele Urkunden belegte Vergangenheit von vielen Jahrhunderten hat. Es ab damals allerdings nur wenige, dafür aber ausgedehnte Meierhöfe, die teils dem Landesfürsten, teils Klöstern lehenspflichtig waren.
Im Jahre 1336 scheint für den Raum Obsteig erstmals der Name "SCHNEGGENHAUSEN" auf. Aber schon im Jahr 1487 wird vom "Miemingerperg ob des Steigs" gesprochen. Auch scheint der Ortsname als "Oberer Steig" - öärlich durch den Steig, der von der Straße abzweigte und oberhalb der Straße an den Lehenshöfen vorbeifürhrte.

 
Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

 
Gemeindeamt Obsteig
Oberstraß 218
A 6416 Obsteig
http://www.obsteig.tirol.gv.atT: +43 5264 / 81 20
Adressen